Adventsbesuch in der Otto-Adam-Straße

 Baublog, News

Leise rieselt der Schnee nicht. Er rieselt überhaupt nicht. Klar, für besinnliche Weihnachten sind Schnee und Kälte schön. Für unsere Baustelle sind die moderaten Temperaturen jedoch besser. Allerdings gab es schon frostige Nächte und das bescherte uns das gleiche Problem wie im Riemann Quartier. Der Außenputz hält nicht, wenn es weniger als 5 Grad Außentemperatur sind. Insofern sind wir ganz froh, dass aktuell Putzarbeiten gut möglich sind. Die Häuser 7 und 9 müssen von außen noch geputzt werden. Später folgen die Arbeiten an der Hofseite.

Ansonsten geht es gut voran in Gohlis. Die Dächer sind komplett gedeckt und damit fertig. Alle Schornsteine wurde abgetragen

Richtung Straße sind fast alle neuen Fenster eingebaut. Bis Mitte Januar dann auch die restliche Fenster und Balkontüren.

 

Hofseitig türmen sich bereits an den Häusern 1-3 die imposanten Loggien auf. Es waren umfangreiche Schachtarbeiten notwendig, bis der Boden so war, dass darauf die so genannte Gründung aufgebaut werden konnte. Im Gegensatz zum Riemann Quartier werden in der Otto-Adam-Straße neue Loggien angebaut und die wiederum müssen natürlich auf einem festen Fundament stehen. Aktuell sieht es am hinteren Teil der Gebäude aus als gäbe es einen Wassergraben.

In den Häusern 1 und 3 laufen bereits die Innenarbeiten. Maler, Trockenbauer und Fußbodenleger geben sich die symbolischen, weil noch nicht vorhandenen, Klinken in die Hand. Von der Virchowstraße aus präsentiert sich ein kleiner Teil der Wohnanlage bereits im neuen Gewand, weil die erste Gerüste weg sind.

Nachfolgend noch ein paar Impressionen: